Chemie Experimente – Einfach nachmachen!

Hier findest du eine Reihe von Experimenten die du zu Hause nachstellen kannst. Jedes Experiment bietet eine Beschreibung zum Versuchsaufbau den man genau befolgen sollte. Bitte beachte, dass manche dieser Experimente Säuren oder andere gefährliche Stoffe enthalten, weswegen Vorsicht geboten ist. Viel Spaß beim experimentieren!

Chemischer Garten

Sicherheit: Schutzbrille.
Vorsicht: Wasserglasflecke auf Kleidung lassen sich nicht mehr entfernen.
Entsorgung: Flüssiges, gallertartiges Wasserglas dekantieren und mit Wasser verdünnt in Ausguß. Am Boden befindliche Schwermetallreste in den entsprechenden Behälter.

Wenn Metallsalze in eine Wasserglaslösung kommen, entstehen komische Gebilde. Diese Experimente erinnern oft an einen Korallengarten. Für die Färbung sind farbige Metallsalze verantwortlich. Damit eine semipermeable Wand ausgebildet werden kann, muss Wasserglas mit Metallionen reagieren. Wegen einer erneuten Metallionenreaktion mit dem Wasserglas bildet sich wieder eine neue Membran aus. Wegen der Metallionenkonzentration, welche am höchsten Punkt meist am geringsten ist, platzt hier bevorzugt die Membran. Das Wachstum pflanzt sich nach oben fort.

      • Stelle ein oder mehrere alte Gläser bereit, die du später wegwerfen kannst.
      • Verdünne Natronwasserglas mit Wasser 1:1 und fülle die Gläser ½ bis ¾ voll
      • Suche große Meersalzkristalle heraus und lasse sie auf den Boden fallen
      • Beobachte über einen längeren Zeitraum.

Alchemistengold

Wenn man ein Kupferstück in eine extrem heiße Zinksalzlösung mischt, in dem sich am Grund elementares Zink befindet, so wird das Kupfer mit Zink überzogen. Dies ist jedoch nach der Spannungsreihe kaum möglich. Durch intensiven Zinkkontakt findet wegen der elektrischen Leitfähigkeit eine Senkung vom Kupferpotential  auf das Zinkpotential statt. Wenn ein Kupferstück unter starker Erhitzung über eine Brennerflamme gehalten wird, wandert das Zink aufgrund von Schmelz- und Diffusionsvorgängen in die Oberfläche der Kupferschicht. Es entsteht goldgelbes Messing.

Für dieses Experiment brauchst du:

  • Fülle ein Becherglas mit konzentrierter Zinkchloridlösung  und füge unten Zinkgranalien hinzu.
  • Erhitze zum Sieden.
  • Putze ein Stück Kupferblech sauber mit Scheuermittel und spüle gut ab.
  • Stelle das Kupfer einige Minuten in die kochende Lösung.
  • Spüle das Kupfer ab und trockne es.
  • Vorsichtige Kupfererhitzung in der Brennerflamme

 

Weitere Chemie Experimente Folgen in kürze …