Präparative Chemie – Das Gegenteil der Analytischen Chemie

Präparative Chemie
Präparative Chemie ist das Gegenteil der analytischen Chemie und befasst sich mit Synthesen von chemischen Verbindungen. Synthese bedeutet übrigens in der Chemie, das aus Elementen eine Verbindung oder aus einfach gebauten Verbindungen ein komplizierter zusammengesetzter neuer Stoff hergestellt wird. Während aus einer neu synthetisierten Verbindung die Ausgangsstoffe durch rein physikalische Vorgänge nicht wieder gewonnen werden können, ist dies bei einer Mischung schon der Fall. Die Rohstoffe welche bei einer chemischen Synthese eingesetzt werden, nennt man auch Reagenzien. Häufig werden sie auch als Edukte bezeichnet. Reagenzien oder Edukte sind sozusagen das Produktergebnis.
Die Hauptaufgabe der Chemie ist es, Verbindungen in verschieden großen Mengen zu synthetisieren. Dies ist der Grund weshalb die Präparative Chemie von so enormer Bedeutung ist.